Key Commands

BJørnson

Stuttgart, Germany Tech House House Minimal Techno

BJørnson (Techhouse/House/Minimal/Techno)

BOKKING REQUESTS: bjoernson@quid-records.de

PRESSEKONTAKT: info@quid-records.de

www.facebook.com/bjoernsonmusic

https://bjoernson.bandpage.com

www.flavours.me/bjoernsonmusic

www.residentadvisor.net/bjoernsonmusic

www.mixcloud.com/bjoernsonmusic

www.soundcloud.com/bjoernsonmusic

www.youtube.com/bjoernsonmusic

Biografie
Björn erblickte 1988 das Licht dieser Welt. Schon früh konnte man ein gewisses musikalisches Talent erkennen. Vor allem haben es ihm Rhythmen und Beats angetan. Und so war es also nicht verwunderlich, dass er mit neun Jahren angefangen hat Drums und Percussions zu spielen.

In den darauf folgenden Jahren stieß er zufällig auf eine Kassette, die mit elektronischer Musik bespielt war. Fortan lernte er nun diese Musik kennen und lieben. Plötzlich waren fast alle anderen Musikrichtungen um ihn herum vergessen, und es entwickelte sich Interesse dafür, wie diese Musik produziert...bzw. dem Publikum präsentiert wird.

Ab diesem Zeitpunkt wurde jeder Cent - oder damals sogar noch Pfennig – zur Seite gelegt, um sich ein Mischpult und die ersten beiden Plattenspieler kaufen zu können. Mit 15 Jahren war es dann endlich soweit, und der Entschluss wurde gefasst, sich als DJ zu versuchen. Anfangs lief es eher schlecht als recht und er musste erkennen, dass ein gutes Rhythmusgefühl nicht alles ist. Doch er ließ sich nicht unterkriegen, da er seine neue Leidenschaft gefunden hatte und er um jeden Preis einmal auch ein Publikum begeistern wollte, wie es zu dieser Zeit Dr. Motte, Westbam, usw. taten.
Nach den anfänglichen Schwierigkeiten und Hürden des Beatmixings begann Björn kleinere Sets bei der ein, oder anderen Geburtstagsparty seiner Freunde aufzulegen. Weiter ging es mit Auftritten bei verschiedenen ABI Partys, wo er den elektronischen Floor bespielte.

Im Jahre 2008 wurde dann ein Clubbesitzer auf ihn aufmerksam, der einmal im Monat eine elektronische Partyreihe Namens „FoxyClub Circuit“ veranstaltete. Ab sofort war Björn, welcher damals noch unter seinem bürgerlichen Namen auftrat, fester Bestandteil dieser Veranstaltungsreihe. Durch diesen Schritt konnte er weitere Kontakte knüpfen und es folgten weitere Gigs in vielen regionalen Clubs.
Diese brachten Björn weitere Aufmerksamkeit, bis eines Tages „SOHO-Events“, eine überregional bekannte Eventmanagement Firma, anklopfte und ihn für ihre diversen Veranstaltungen buchte. Höhepunkt dieser Zusammenarbeit war hier sicherlich, als er das Opening-Set auf dem ersten Plus-Minus-Festival im Jahre 2011 spielen durfte.

Anfang 2009 wollte sich Björn weiter entwickeln und noch einen weiteren Schritt wagen.
Ausgerüstet mit Abelton Live und einem kleinen Homestudio, wollte er von nun an seine eigenen Tracks produzieren. Hier ließ der erste Erfolg nicht lange auf sich warten. Ende 2009 unterschrieb Björn seinen ersten Labelvertrag bei Tonaroma Records, ein kleines Projekt des Kölner Labels Koelnelektro. Auch das war nicht genug. 2010 und 2011 folgten weitere Releases bei Starcake Records und bei Superpursuit Records.



Ein weiterer Höhepunkt folgte im Oktober 2011 als er als Support bei einer BigCityBeats Vol.16 Release Party spielen durfte. Dies sollte für die nächste Zeit auch der letzte Höhepunkt gewesen sein, da sich Björn Ende 2011 aus beruflichen und privaten Gründen für eine kleine Auszeit entschieden hatte.

Doch diese Zeit währte nicht lange, da es ihn ständig zurück ans DJ Setup zog und er merkte wie sehr ihm doch die abdrehenden Partypeople, die wummernden Bässe und die treibenden Beats fehlten.
So fasste er schon Anfang 2012 wieder den Entschluss seine Leidenschaft wieder auf zu nehmen und an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen.



Dies war die Geburtsstunde von „BJØRNSON“. Ein neues Synonym, dass für den Neuanfang steht und für die Verbindung zum ehemaligen DJ-, und ebenfalls bürgerlichen Namen „Björn“.
Durch die Unterstützung durch seinen langjährigen Freund und Kollegen David Suono, konnte er recht schnell wieder Fuß fassen in der regionalen Szene. So konnte er bei einigen Events wieder einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Sei es bei der Hands of Vision im WOM Club Hechingen, bei der BigCityBeats Vol.17 Release Party im Canape Trossingen oder bei den Veranstaltungen der FoxyClub Circuit Reihe.



Referenzen:

Played with:
Felix Kröcher
Tiefschwarz
Format B
Angy Kore
Gayle San
Lützenkirchen
Dominik Eulberg
Brian Sanhaji
Super Flu
Hanne & Lore

Clubs:
Canape Trossingen (Resident)
WOM Hechingen
MedleyInn Erfurt
Harmonie Gewölbekeller Freiburg
Fame Rottweil
CubaLibreClub Rottweil
Komma Gosheim
BlowUP Trossingen
TripleX Spaichingen

Festival und Events:
Plus-Minus-Festival Neuhausen o.E.
BigCityBeats Vol.16 Release Party
BigCityBeats Vol.17 Release Party

Radio:
Cuebase.fm
Rautemusik.fm
Radio Italianetwork

Releases on:
Tonaroma Records/ Köln
Starcake Records/ Lüneburg
Superpursuit Records/ Konstanz

Read More